6 gute Gründe für ein iPad-Kassensystem


2. Dezember 2019 | Autorin: Emire Mustafa | Lesedauer: 4 Minuten

Ob Smartphone, Tablet oder Smart-TV – im Privatleben benutzen wir intelligente elektronische Geräte rege. Doch wie sieht es bei Ihnen im Geschäft aus? Ist Ihr Kassensystem bereits etwas in die Jahre gekommen? Tippen Sie mühsam die einzelnen Beträge ein, und braucht die buchhalterische Abrechnung viel Ihrer wertvollen Zeit? Dann sollten Sie unbedingt ein modernes iPad-Kassensystem in Erwägung ziehen. Die Gründe dafür finden Sie in diesem Beitrag.


Ein zuverlässiges Kassensystem ist für alle KMU, die Produkte oder Dienstleistungen anbieten, unumgänglich. Die Kassenbuchführung ist gesetzlich vorgegeben und hat vor allem für KMU in Branchen mit vielen Barzahlungen eine wichtige Bedeutung. Oftmals ist die Handhabung jedoch mühsam und viel zu aufwendig. Das kommt Ihnen bekannt vor? Dann empfehlen wir Ihnen ein iPad-Kassensystem. Dieses nimmt Ihnen die buchhalterische Abrechnung ab, gibt Ihnen Einblick in die Warenwirtschaft sowie Umsätze und erleichtert Ihnen den Arbeitsalltag dank einfacher und intuitiver Bedienung.

6 gute Gründe für ein iPad-Kassensystem und wie Ihr Geschäft davon profitiert

1. Neues Einkaufserlebnis für Ihre Kunden

Stellen Sie sich vor, Sie führen ein Modegeschäft. Bei der Beratung eines Kunden passt die Hose, die er gerne kaufen möchte, nicht. Anstatt den Kunden warten zu lassen, ins Lager zu hetzen und die passende Grösse zu suchen, weil sie auf der Verkaufsfläche nicht mehr vorhanden ist, können Sie bequem mit nur ein paar Klicks auf dem iPad nachschauen, ob die Grösse noch vorhanden ist. Sie treten so kompetent, professionell und bestens organisiert auf. Weiter können Sie mit einer Anbindung zu Ihrem CRM direkt über das iPad neue Kundendaten sammeln und so Ihre Kunden über Aktionen und Rabatte informieren. Sie möchten Ihren Kunden bestimmt auch ein neues Einkaufserlebnis bieten und damit die Kundenbindung stärken.

2. Intuitive Bedienung

Die Benutzung des Kassensystems ist intuitiv und einfach. Das System ist schnell erlernbar, und das Einkassieren ist ebenfalls im Handumdrehen abgewickelt. Zudem kann das ganze Kassensystem ohne fremde Hilfe selbst eingerichtet und umkonfiguriert werden. Beispielsweise können Sie schnell Preise sowie Rabattsätze ändern oder Ihr Logo auf dem Kassenbon erfassen. Das Kassensystem ist so einfach konzipiert, dass Ihre Mitarbeitenden keinerlei technische Vorkenntnisse benötigen. Neue Mitarbeitende sind somit schnell und effizient eingearbeitet und können bereits von Tag 1 an mit dem iPad-Kassensystem arbeiten. Sie sparen damit wertvolle Zeit, und die eingesparte Zeit möchten Sie bestimmt für Ihre Kunden nutzen.

3. Mobilität und modernes Design

Der grosse Vorteil von iPad-Kassen ist, dass sie leicht zu transportieren sind. Ihre Mitarbeitenden können an jedem Ort Ihres Geschäfts mit den Kunden interagieren und Auskunft über Preise, Kleidergrössen oder Verfügbarkeiten geben. Das Design und die Materialverarbeitung sind beim iPad sehr hochwertig, wodurch das iPad-Kassensystem fortschrittlicher und moderner als eine herkömmliche Computer-Kasse wirkt. Auch können Sie Ihr iPad-Kassensystem um weiteres Zubehör wie einen iPad-Ständer oder einen Kassenbon-Drucker erweitern. Zeigen Sie Ihren Kunden, wie modern Ihr Geschäft ist und dass Sie im digitalen Zeitalter angekommen sind.

4. Maximale Datensicherheit dank der Cloud

Anstatt wie bis anhin Daten auf einem lokalen Computer oder in einem Kassensystem zu speichern, werden die Daten bei einer Cloud-Kassenlösung nicht bei Ihnen auf den Geräten oder im Geschäft gespeichert, sondern auf virtuellen, verteilten Servern im Internet. So braucht man weniger Speicherplatz auf dem eigenen Gerät und spart Infrastruktur- und Energiekosten ein. Ihre Daten werden regelmässig gesichert, sodass ein «Totalausfall» nicht eintreten kann – auch nicht bei Diebstahl oder Sachschaden an der Kasse selbst. Sie legen bestimmt auch Wert darauf, dass Ihre Kundendaten auf Cloud-Servern in der Schweiz oder in der EU gespeichert werden und der Schutz der Daten den Vorgaben des Schweizer Datenschutzgesetzes entspricht.

Was Sie über die Cloud wissen müssen

Cloud Computing ist einer der grossen Trends in der Informatik und erleichtert auch kleinen Unternehmen den Alltag. Doch was ist die Cloud eigentlich und was bringt sie? Und was versteckt sich hinter Begriffen wie «SaaS» oder «Public Cloud»? Hier erfahren Sie alles, was Sie über die Cloud wissen müssen.

5. Überall und zu jeder Zeit Zugriff auf Ihre Daten

Mit einer Kassenlösung, die über die Cloud betrieben wird, können Sie von jedem Ort auf der Welt auf Ihre Umsatzstatistiken oder Kassenabschlüsse zugreifen – egal ob in den Ferien, auf der Couch zu Hause oder im Geschäft. Stellen Sie sich vor, Sie besitzen einen Coiffeursalon mit mehreren Filialen. Sie veranstalten einen Wettbewerb und möchten die drei besten Mitarbeitenden mit den höchsten Umsätzen belohnen. Vergessen Sie nun die mühevolle Auswertung pro Filiale: Mit einem iPad-Kassensystem sehen Sie mit ein paar Klicks sämtliche Statistiken und welcher Mitarbeitende wie viel verkauft hat. Der Wettbewerb ist somit schnell und unkompliziert ausgewertet. Als verantwortungsvoller Unternehmer möchten bestimmt auch Sie die aktuellsten Umsatzzahlen und Kassenabrechnungen Ihres Geschäftes jederzeit einsehen können – sogar, wenn Sie nicht vor Ort sind.

6. Auch ohne Internetverbindung einsatzfähig

Wer kennt es nicht: Im unpassendsten Moment bricht die Internetverbindung ab. Gerade als Geschäftsführer hat man selten Zeit, sich umgehend um das Problem zu kümmern. Bei einem iPad-Kassensystem ist das kein Thema mehr – es kann problemlos auch offline bzw. ohne Internetverbindung weitergearbeitet werden. Das iPad speichert ohne Internetverbindung alles lokal. Sobald wieder eine Internetverbindung besteht, werden die Daten in die Cloud übertragen. Machen Sie sich nie mehr Sorgen darüber, ob eine Internetverbindung besteht oder nicht.

Über die Autorin

Emire Mustafa ist Digital-Marketing-Enthusiastin und Junior Marketing Managerin bei localsearch (Swisscom Directories AG). Sie recherchiert für Sie spannende Berichte rund um die Digitalisierung.