Eigene KMU-Website: Pflicht oder Kür?

 

Noch vor nicht allzu langer Zeit sah sich längst nicht jedes Unternehmen zu einem Internet-Auftritt genötigt. Doch im heutigen Social Media-Zeitalter führt an einer Präsenz im virtuellen Raum fast kein Weg mehr vorbei. Dabei braucht der Auftritt gar nicht riesig und wie bei Agenturlösungen sündhaft teuer zu sein.

Aber ganz von Anfang an: Ein Hashtag wird im Schweizerdeutschen oft als «Gartenhag» bezeichnet. Auf vielen Social-Media-Plattformen dient das #-Symbol dazu, bestimmte Begriffe und Wörter zu kennzeichnen, nach denen gezielt gesucht werden kann. Wer etwa auf Google nach #musicawards sucht, der wird mit einer Zusammenstellung von relevanten Beiträgen zu diesem Thema beglückt.

Anderseits sollte man von kostenlosen Baukastensystemen die Finger lassen. Denn man sieht einer Website fast immer an, wenn sie selbst gebastelt wurde. Auch die Auffindbarkeit in Suchmaschinen ist nicht gewährleistet, denn das Texten und Optimieren von Inhalten ist eine Kunst für sich.

Doch damit nicht genug: Eine professionell gestaltete Website wird mittels Suchmaschinen viel leichter gefunden, was oft zu neuen Business-Kontakten führt. Minimale Angaben wie etwa die Geschäfts- und Öffnungszeiten, aber auch die Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse sind Pflichtstoff, damit Interessierte über möglichst verschiedene Kanäle in Kontakt treten können.

Unabdingbar ist auch gutes Bildmaterial wie Angestellten-Porträts, Laden- oder Geschäftsräumlichkeiten. Oder im Fachjargon: Das sogenannte «Look & Feel» ist oft genug matchentscheidend für eine Kontaktaufnahme.

Eine Website ist jedoch nur dann gut, wenn sie auch regelmässig bewirtschaftet und gewartet wird. Hier lässt sich selbst bestimmen, wie professionell, kompetent, ausführlich und vor allem aktuell man sich im World Wide Web präsentieren möchte.

Wollten Sie schon lange eine eigene Firmen-Website? Aber wissen Sie schlicht nicht, wo anfangen?

 

1. Lassen Sie Ihre professionelle Website in kurzer Zeit erstellen, um schon in wenigen Wochen online gefunden zu werden.

2. Heutzutage werden Websites immer häufiger von mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets abgefragt. Testen Sie Ihre bestehende Website auf deren mobile Tauglichkeit.

3. localsearch ist der grösste Schweizer Anbieter von Websites. Wählen Sie aus unseren drei Angeboten Basic, Standard und Professional, wobei alle Varianten eine persönliche Beratung durch eine Kontaktperson beinhalten. Das anschliessende Rundum-Sorglos-Paket beinhaltet zudem unbegrenzte Aktualisierungen während drei Jahren.

Dimitri Burkhard ist Online Marketing Manager in der KMU-Vermarktung von Swisscom Directories AG. Er besitzt einen Universitätsabschluss in Kommunikation von The Ohio State University in Columbus, Ohio (USA), sowie ein Diplom im Bereich digitales Marketing von der ZHAW. In seiner Freizeit leitet er unter anderem das Onlinemagazin „Newly Swissed” für internationale Einwohnerinnen und Einwohner.