Mit diesen 5 Tipps halten Sie Ihre Website à jour

 
Man braucht kein Digital-Profi zu sein, um sein Unternehmen im heutigen Internet-Zeitalter zu modernisieren. Aber mit einigen Tricks und Kniffen können auch mittelgrosse Firmen ihren Kundenkreis massiv erweitern.

Nachfolgend fünf praktische Massnahmen zum besseren Online-Auftritt die nicht nur budgetschonend, sondern auch leicht und schnell umsetzbar sind.


1. Checken Sie Ihre NAP-Daten

 
Nur keine Berührungsängste: Der Begriff NAP bezeichnet Ihren Namen, Ihre Adresse (engl. Address) und Ihre Telefonnummer (Phone Number), aber auch weitere generelle Eckdaten, die überall im Internet übereinstimmen sollten.

Ob auf Ihrer Website oder im Firmeneintrag auf local.ch und search.ch, diese Eckdaten sollten überall einheitlich sein. Eine «Zürichstrasse» sollte nirgends als «Zürichstr.» erscheinen, und Ihre Telefonnummer muss überall im Internet genau gleich formatiert sein als «+41 79 xxx xx xx». Ein besonderes Augenmerk gilt insbesondere automatischen Rechtschreibe- und Korrekturprogrammen, die oft ungewollt aktiv werden und die Formatierung verunstalten.

2. Machen Sie sich digital einmalig

 
Oder auf gut Englisch: «Own your digital space and brand online.» Selbst wenn Sie als Firma keine Produkte und Dienstleistungen im Internet anbieten ist es wichtig, dass sie auf Online-Plattformen gefunden werden. Es ist nicht nötig, auf allen Social-Media-Plattformen vertreten zu sein. Umso wichtiger ist es aber, eine oder zwei Plattformen professionell zu bewirtschaften.

Dazu zählen nicht nur regelmässige Updates, sondern auch hilfreiche Zusatzinformationen wie etwa ein Anfahrtsplan und Fotos, welche dem potentiellen Kunden einen ersten Eindruck Ihrer Lokalität vermitteln. Aber wie im richtigen Leben gilt auch im virtuellen Raum: Der erste Eindruck zählt!

3. Lassen Sie Ihr Unternehmen bewerten

 
Neuerdings können Unternehmen auf local.ch bewertetet werden. Durch Sternebewertungen gewinnt ein Firmenprofil automatisch an Beachtung.

Sei es in der Resultatliste auf local.ch oder in Suchmaschinen wie Google – positive Bewertungen schaffen bei zukünftigen Kunden Vertrauen. Gemäss neusten Erhebungen vertrauen 88 Prozent aller Nutzer diesen Online-Rezensionen ähnlich stark wie persönlichen Weiterempfehlungen.

Ab sofort können diese Bewertungen auch auf Ihrer Firmenwebsite angezeigt werden. In wenigen Schritten können Sie in unserem Widget-Generator einen individuellen Code generieren.

Das Resultat: Die Sternenbewertung von local.ch wird auch auf Ihrer Website angezeigt und spornt die Besucher an, ebenfalls eine Bewertung abzugeben.

4. Gratis-Tests

 
Das Sekretariat für Wirtschaft hat eine Checkliste herausgegeben, welche die Sicherheit und das Vertrauen Ihrer Kundschaft erhöhen soll. Im Internet wimmelt es nur so von Gratis-Tests, welche oft in eine Offerte mit konkretem Besserungsvorschlagen münden.

Dabei sollte man den gesunden Menschenverstand walten lassen. Versetzen Sie sich in die Position Ihrer Kunden und Website-Besucher und betrachten Sie Ihre eigene Firma für einmal aus der Sicht eines Aussenstehenden.

Viele Lücken und Fehler lassen sich dann kurz und schmerzlos beheben. Eine häufige Sicherheitslücke ist die fehlende Verschlüsselung der Domain (http://). Sämtliche von localsearch erstellten KMU Websites mit eigener Internetadresse sind dank Verschlüsselung auf dem neusten Stand und werden von Suchmaschinen dadurch höher angezeigt (https://).

5. Suchmaschinenoptimierung und Mobile-Darstellung

 
Oft geht in digitalen Marketing-Anstrengungen vergessen, dass immer mehr Nutzer Ihre Firmenwebsite nicht mehr via Computer, sondern mit ihrem Smartphone besuchen. Das bedeutet, dass Ihre Website zwingend auch auf kleinen Bildschirmen optimal dargestellt werden muss. Ansonsten springen die Besucher ab und Suchmaschinen werten Ihre Website sukzessive als qualitativ schlecht.

Dimitri Burkhard ist Online Marketing Manager in der KMU-Vermarktung von Swisscom Directories AG. Er besitzt einen Universitätsabschluss in Kommunikation von The Ohio State University in Columbus, Ohio (USA), sowie ein Diplom im Bereich digitales Marketing von der ZHAW. In seiner Freizeit leitet er unter anderem das Onlinemagazin „Newly Swissed” für internationale Einwohnerinnen und Einwohner.