«Die Klimaerwärmung macht uns Winzern grosse Sorgen, denn das Aussterben gewisser Rebsorten hat bereits begonnen.»


Der Winzer Jürg Biber aus Salgesch VS hat erkannt, dass die Natur nicht mit sich spassen lässt. Um auch in Zukunft beste Weinqualität liefern zu können, muss er umdenken und vorausschauend handeln.

Sie setzten auf Qualität, statt Quantität. Was bedeutet das für Ihren Kundenkreis?

Dieser Grundsatz spiegelt sich im Kaufverhalten meiner Kunden. Wenn es früher ein Verein war, der in grossen Mengen eingekauft hat, sind es heute viel mehr Privatkunden, die einzelne Flaschen kaufen und öfter mal etwas Neues probieren. Sie können zwischen Weinen aus 16 verschiedenen Traubensorten wählen und als Spezialitäten biete ich drei Sorten roten Spätlese und Portwein an. Vor allem der Spätlese aus Pinot Noir ist etwas ganz Besonderes.

 

Probieren Sie auch mal etwas Neues?

Es ist zu einer Notwendigkeit geworden, sich neuer Vorgehensweisen zu bedienen. Die Auswirkungen des Klimawandels auf den Weinbau sind bereits spürbar und ich muss mir Gedanken darüber machen, ob gewisse Sorten noch am richtigen Standort sind. Wenn wir die die Hände in den Schoss legen, werden wir ein grosses Aussterben vieler traditioneller Traubensorten erleben. Man muss flexibel bleiben. Auch darf man das Administrative nicht vernachlässigen; Qualität spricht sich herum, aber wenn man klug ist, handelt man proaktiv und geht auf die Kunden zu. Imagepflege und Präsenz zeigen. Das geht nur, wenn man sich zeitgemäss durch das Internet bewegt und es für seine Zwecke nutzt.

 

Die Natur und das Internet bändigen bedeutet viel Arbeit. Wer unterstützt sie dabei?

70'000 Rebstöcke lassen sich nicht allein bewirtschaften. Die Arbeit am Wein erledige ich zusammen mit den Mitgliedern der Kooperative. Und da wir nicht gerade im Dorfzentrum liegen benötige ich eine starke Webpräsenz. Dafür setzte ich auf die Produkte von local Business. Immerhin können wir dank dieser Zusammenarbeit 1-2 Neukunden pro Woche generieren, was grossartig ist.



Tipps by Olivier:

  • Nur wer an die Zukunft denkt, hat auch Erfolg in der Gegenwart
  • Ohne Leidenschaft geht nichts

Das sagen weitere Kunden: