Wie hoch sind die Kosten für eine neue Website?


10. März 2020 | Autor: Emire Mustafa |  Lesedauer: 4 Minuten

Die Firmenhomepage ist heutzutage digitale Visitenkarte und Schaufenster zugleich und sollte deshalb die Professionalität und Leidenschaft widerspiegeln, mit der tagtäglich gearbeitet wird. Die Kosten für eine professionelle Website sind deshalb als sinnvolle Investition in die Zukunftsfähigkeit des eigenen Betriebs zu betrachten. Vor allem KMU lassen sich häufig von den grossen Differenzen bei der Kostenkalkulation und der scheinbar hohen finanziellen Belastung abschrecken. Dabei kann der Geldaufwand für eine Website je nach Anforderungsprofil dank Fixpreis-Angeboten und individuellen Leistungspaketen mittlerweile oft übersichtlicher sein als erwartet.

Lohnt sich die Investition in eine professionelle Homepage?


Inhaber von KMU, die eine neue Website brauchen, haben meist nur drei Möglichkeiten: Do-it-yourself-Homepages mithilfe von Baukastensystemen, die Beauftragung kleinerer Agenturen oder selbständiger Webdesigner oder aber einer grossen Agentur, die Full-Service-Lösungen anbietet. Wer selbst viel arbeitet, hat selten Zeit und Lust, sich zusätzlich mit Dingen wie Webdesign oder CMS auseinanderzusetzen. Um im digitalen Zeitalter konkurrenzfähig zu bleiben, ist es aber unumgänglich, für das eigene Unternehmen einen angemessenen Internetauftritt zu gestalten – oder eben gestalten zu lassen.

Gegen das Erstellen einer Homepage in Eigenregie spricht neben dem meist fehlenden nötigen IT-Fachwissen in erster Linie der Zeitfaktor. Dieser spielt auch nach Fertigstellung der Website weiterhin eine entscheidende Rolle, denn Webseiten müssen regelmässig aktualisiert und gepflegt werden, um ihren Zweck zu erfüllen. Wer langfristig online gefunden und gesehen werden will, kann sich also aussuchen, ob er lieber Zeit oder Geld investieren möchte.

Baukasten-Webseiten sind standardisiert und nur in einem festgesteckten Rahmen individualisierbar. Auch die Google-Optimierbarkeit bewegt sich in diesen Fällen innerhalb gewisser Grenzen. Von professionellen Webdesignern wiederum kann man erwarten, dass die von ihnen erstellte Website je nach Kostenaufwand nicht nur individuellen Ansprüchen genügt, sondern auch durchdacht und optimiert ist. Ob sich die Kosten für eine professionell gestaltete Website wirklich lohnen, kommt zum einen darauf an, welchen Umfang die Homepage haben soll, zum anderen auch auf die enthaltenen Funktionen und eventuelle Services, die über die Gestaltung hinaus in Anspruch genommen werden.

Worauf Webseitenbesucher bei einer Homepage achten


Bei der Überlegung, wie hoch das Budget und die Kosten für die neue Website sein dürfen, sollte man sich noch einmal bewusst machen, welchen Stellenwert der Internetauftritt für Webseitenbesucher und demnach auch für potenzielle Kunden hat. Vor allem unter KMU ist die Konkurrenz oft gross und eine professionell gestaltete Website kann bereits den Ausschlag geben, ob ein User zu einem Kunden wird. Untersuchungen zufolge entscheiden Internetnutzer innerhalb weniger Sekunden, ob sie länger auf einer Website bleiben oder nicht. Wer es schafft, Besuchern seiner Webseite in dieser kurzen Zeitspanne nicht nur seine Kontaktdaten und eine Liste von Leistungen oder Produkten zu bieten, sondern sie mithilfe entsprechender Gestaltung emotional abzuholen und glaubhaft seine Philosophie zu transportieren, hat bereits einen wichtigen Schritt in Richtung Kundengewinnung gemacht.

Darauf kommt es bei erfolgreichem Webdesign an:

  • Ansprechende Optik mit Wiedererkennungseffekt (positiver, professioneller Eindruck, der nachhallt)
  • Benutzerfreundlichkeit und einfache Navigation (übersichtlich und leicht zu bedienen)
  • Visuelle Elemente (schnell konsumierbare Bilder und Videos erregen Aufmerksamkeit und animieren zum längeren Verweilen)
  • Hochwertige Inhalte (zielgruppengerecht, einfach verständlich, aktuell, fehlerfrei und möglichst einzigartig)
  • Hohe Geschwindigkeit und kurze Ladezeiten (neueste, einwandfreie Technik, sauberer Code)
  • Responsive Design (Optimierung für mobile Geräte)
  • SEO (besseres Google-Ranking, verbesserte Sichtbarkeit im Netz)
  • Gut sichtbare Kontaktdaten (schnell zu finden, weckt Vertrauen)

Welche Faktoren beeinflussen die Website-Kosten?

 

Wie hoch die Kosten für eine Homepage sind, ist meistens abhängig von der Anzahl der Arbeitsstunden und der Höhe des Stundensatzes, den Agenturen oder Webdesigner abrechnen. Bei der Höhe des Stundensatzes lohnt sich auf jeden Fall ein Vergleich, auch wenn sich der Spielraum hier eher in Grenzen hält. Der zeitliche Aufwand wiederum wird unter anderem durch folgende Anforderungen und Funktionen bestimmt:  

  • Aufbau der Website (Einzelseite mit Kontaktdaten oder mehrere Unter- oder Produktseiten mit verschiedenen Kategorien oder Themen, für die eine entsprechende Struktur entworfen werden muss)
  • Ziel der Website (nur zu Repräsentationszwecken der Firma im Internet im Falle einer Online-Suche potenzieller Kunden bzw. zur Angabe einer Homepage auf der Visitenkarte oder aber aktive Kontaktherstellung zu Kunden oder zur Generierung von Umsätzen)
  • Art des Designs (einfach und wenig aufwendig oder ausgefallen, um sich deutlich von den Homepages der Wettbewerber abzuheben)
  • Funktionalitäten (klassisch, ohne spezielle Funktionen, oder aufwendiger, z. B. mit interaktiven Elementen, Kontaktformularen oder der Möglichkeit von Online-Bezahlmethoden)
  • Abstimmungsaufwand (wenig Korrekturschleifen bzw. nachträgliche Wünsche und Änderungen oder viel Mitspracherecht, mehrere Korrekturschleifen und mehrere Entscheider)  
  • Sprache der Website (nur eine Sprachvariante der Homepage oder mehrere verschiedene Sprachen zur Auswahl)
  • Berücksichtigung von Online-Marketing (keine Online-Marketing-Massnahmen auf der Homepage oder Einbindung von Social Media, Bewertungen, SEO und Co.)
  • Website-Pflege bzw. Schulungsaufwand (Pflege und regelmässige Aktualisierung der Website durch die Agentur oder in Eigenverantwortung nach entsprechender Schulung)

Mit diesen Kosten für professionelles Webdesign sollten Sie rechnen

 

Ist die Entscheidung für die Beauftragung eines Profis gefallen, sollte man vorher ganz genau überlegen und planen, welche Funktionalitäten man auf seiner Homepage tatsächlich möchte und braucht. Sofern man keine Festpreise vereinbart hat, verursacht alles, was bei der Website-Gestaltung zusätzlichen Zeitaufwand bedeutet, auch zusätzliche Kosten. Wer übrigens glaubt, er könne am „Responsive Webdesign“ sparen, wird schnell merken, dass seriöse Agenturen so etwas nicht einmal optional anbieten. Die Optimierung von Webseiten für Mobilgeräte ist heutzutage absoluter Standard.  

Ab rund 130 CHF Stundensatz sollte man bei Freelance-Webdesignern rechnen. Bei Webagenturen werden einfache, wenig aufwendige Homepages ohne spezielle Funktionen für sehr kleines Budget oft mithilfe fertiger Software-Module gestaltet und sind dementsprechend schon für ein paar Hundert Schweizer Franken zu haben. Für eine von professionellen Webdesignern erstellte einseitige Homepage bezahlt man ab rund 1.000 CHF. Wer sich eine Website mit mehreren Unterseiten und diversen Funktionen wünscht, der sollte mindestens 3.000 CHF Erstellungskosten einkalkulieren – ohne Wartung und Pflege. Aufwendige Webshops können auch durchaus Kosten von 10.000 CHF und mehr verursachen. Hinzukommen je nachdem die Kosten für die Website-Pflege oder für die entsprechende Schulung der Verantwortlichen im eigenen Unternehmen.

Aufwand und Kosten sparen dank Rundum-sorglos-Paketen zum Fixpreis


Wer sich von Profis eine hochwertige Unternehmens-Website erstellen lässt, muss sich anschliessend nach wie vor um deren Wartung und Aktualisierung kümmern. Mit All-inclusive-Paketen lässt sich das schnell und einfach lösen und nicht zur Zeit, sondern auch Kosten einsparen. MyWEBSITE bietet localsearch alles aus einer Hand und ermöglicht Unternehmen nicht nur eine personalisierte, mobiloptimierte Homepage mit professionellen Texten und Bildern zum festgelegten Paketpreis, sondern auf Wunsch auch eine Rundum-sorglos-Betreuung zum fixen, günstigen Jahressatz.

Die Pakete MyWEBSITE Basic, Standard oder Professional sind genau auf die Bedürfnisse unterschiedlicher KMU sowie auf verschiedene Budgetgrössen zugeschnitten und ermöglichen Unternehmern einen All-inclusive-Service von der Erstellung der Homepage innerhalb weniger Wochen über die Aufschaltung bis zur regelmässigen inhaltlichen Aktualisierung. Persönliche telefonische Betreuung ist während der Laufzeit ebenso inkludiert wie das Webhosting. Je nach Paket stehen ausserdem Optionen wie Scrolling-Animationen, Videohintergrund, Blogfunktionalitäten oder iFrames zur Verfügung – und das alles bei voller Kostentransparenz dank Festpreis.

Über die Autorin

Emire Mustafa ist Digital-Marketing-Enthusiastin und Junior Marketing Managerin bei localsearch (Swisscom Directories AG). Sie recherchiert für Sie spannende Berichte rund um die Digitalisierung.